26 Apr

0 Kommentare

Die Vereine

von

Was haben die Vereine davon ?

Viele Sportvereine leisten trotz immer weniger Geld in den Kassen eine vorbildliche, ehrenamtliche Arbeit. Aber Erfahrungen zeigen  auch, dass man es versäumt, Kräfte zu bündeln.

Mit dieser Initiative wollten wir Sportvereine verschiedener Sportarten an einen Tisch holen, möchten personelle, räumliche und materielle Ressourcen bündeln, möchten hier eine für alle Seiten nützliche Zusammenarbeit aufbauen. Die Verbindung und die Kompetenzen im Sport- und Bewegungsbereich führen zu positiven Ergebnissen für Verein, Schulen und vor allem für die Kinder. Gemeinsam sollen auch nachhaltig sinnvolle Programme erarbeitet werden,
kreative Lösungen sind gefragt von allen betroffenen Organisationen und Vereinen. Nur so wird es zukünftig möglich sein, zum einen den eigenen Weiterbestand und zum anderen die gesundheitliche Entwicklung unserer Kinder und Jugendlichen zu fördern. Durch die Verknüpfung bestehender Ressourcen entsteht ein Mehrwert für alle potentiellen Partner.

Das Öffnen der Organisationen und Sportvereine nach außen, die Kooperation mit externen Partnern wird Möglichkeiten bieten, sich im Wettbewerb mit anderen Aktiven zu positionieren und zu stärken.

Folgende Vereine waren bei den Schoolgames dabei:

Des Weiteren waren dabei:

  • die Tanzschule Löwen unter www.tanzschule-loewen.de mit Tanzprogrammen und dem Kurs “Moderne Umgangsformen”, Ansprechpartner Andreas Weizenhöfer
  • die Beki-Fachfrau Anne Herter, Informationen unter www.beki-bw.de mit einem Lernzirkel “Fit & Gesund”
  • einen Workshop zum Thema “Gewaltprävention” gab es durch Markus Leipersberger, Angebote findet man unter www.dynamic-defence.de
  • das Max-Rubner-Institut Karlsruhe, Bundesforschungsinstitut für Ernährung und Lebensmittel
  • die Jugendpflegerin der Gemeinde Straubenhardt Chrissy Eng
  • Frau Regine Schirmer, Schwarzwaldguide und Waldpädagogin, Informationen unter www.naturerlebnis-schirmer.de
  • der Schwarzwaldverein, Informationen unter www.schwarzwaldverein-straubenhardt.de
  • die Westweg-Akademie mit Sina Bayer, Informationen unter www.westweg-akademie.de
  • Freizeitpädagogin Regina Zumbach-Lux, die sich auf Schatzsuche rund um das Schloss Neuenbürg mit den Schülern begab, Kontakt unter r.-zumbach-lux@arcor.de
  • Abiturienten des Gymnasiums Neuenbürg, die einen Vormittag verschiedene Stationen mit den Kindern veranstalteten

Allen mitmachenenden Vereinen und Partnern gilt ein riesengroßes Danekschön, denn ohne dieses Engagement wären die Schoolgames nicht möglich gewesen.

Kategorie Allgemein, Featured

21 Aug

0 Kommentare

Eröffnung mit ADI und Fernsehkoch Roy Kieferle

von

“Mach mit, mach`s nach, mach`s besser”

und

Müslispaß für Kids – Essen was fit & gesund hält mit dem  Fernsehkoch Roy Kieferle

 …hieß es zur Eröffnung der Schoolgames am Samstag, den 21.7.2012 in der Stadhalle Neuenbürg.

Wir bedanken uns bei der TRI AG – Autobile mit den 5 Standorten in Birkenfeld, Raststatt, Baden Baden, Sinzheim, Bühl und Kippenheim, die uns diese Eröffnungsfeier durch ihre großzügige Spende ermöglichen.

„Mach mit, mach’s nach, mach’s besser“ – so lautete das Motto der Eröffnungsveranstaltung der ersten Schoolgames. Organisatorin Grit Peter hatte Moderator Adi, Gerhard Adolph, bekannt von der gleichnamigen, ehemaligen DDR-Fernsehsendung, in die Stadthalle in Neuenbürg eingeladen. Er brachte die Kinder der Grundschulen Feldrennach, Schwann, Conweiler und Neuenbürg ordentlich ins Schwitzen.

Einlaufen der Schulmannschaften

Zunächst gab aber Thilo Bode, Vorstand des Turnvereins Conweiler, den Startschuss für die Schoolgames, die von Samstag bis Dienstag an verschiedenen Standorten ausgetragen werden. „Die Umwelt unserer Kinder bietet heutzutage wenig Raum, sich aktiv zu bewegen“, erklärte er, warum der TV Conweiler sofort bereit gewesen war, die Schoolgames zu unterstützen. Mit dieser Initiative habe man außerdem Vereine verschiedener Sportarten an einen Tisch geholt, sagte er, bevor er das Wort an die Schirmherrin der Schoolgames übergab.

„Ich erkläre die Spiele hiermit für eröffnet“, sagte Viktoria Schmid, CDU-Landtagsabgeordnete und sportpolitische Sprecherin. Bevor die Wettbewerbe starteten, sprach Tom Slatosch aus der Grundschule Conweiler noch ein Gelöbnis. „Im Namen aller Schüler, die an den Schoolgames teilnehmen, verspreche ich, dass wir die Regeln des Fair Play einhalten.“

Tom Slatosch mit dem Gelöbnis

Schließlich übernahm Moderator Adi das Wort und animierte alle zu einem Aufwärmprogramm. Daran beteiligte sich auch die Jury aus Viktoria Schmid, dem Neuenbürger Bürgermeister Horst Martin, Thilo Bode und Roland Hübner, Dezernent für Familie, Bildung und Soziales des Enzkreises. Dann wurde es ernst für die Schüler. In sieben Wettkämpfen traten sie gegeneinander an.

 

Gleichzeitig bereitete Spitzenkoch Roy Kieferle mit Schülern ein gesundes Müsli zu. Er ließ die Kinder Obst schneiden und zeigte ihnen, wie er blind eine Banane in Scheiben schnippelt.

Am Ende holte sich die Wilhelm-Ganzhorn-Grundschule in Conweiler den Sieg und bekam einen Wanderpokal. „Gewonnen haben aber alle.“ Weil alle so aktiv gewesen seien, begründete Moderator Adi.

Quelle: Bärbel Schierling | Enzkreis, Pforzheimer Zeitung

 

 

 

 

 

 


 

Kategorie Allgemein, Featured