Sponsoren

Sponsoren

Es war sehr schwierig, in der heutigen Zeit für ein neues, nicht bekanntes Projekt Sponsoren zu finden. Trotz allem hatten wir Glück, dass wir einige von unserem guten Konzept überzeugen konnten und neben dem geringen Eigenanteil von 5.00€ den teilnehmenden Schülern diese Initiativen und sportlichen Wettkämpfe ermöglichen konnten.

Mit den Sponsorengeldern haben wir

  • über 3000 Medaillen und 4 Pokale
  • über 1500 T-Shirts
  • die Busse für die Sportstättentransfers
  • die T-Shirts der teilnehmenden Schulen bei der Eröffnungsfeier
  • die Moderation der Eröffnungsfeier
  • und weitere kleinere Posten

finanziert.

Das T-Shirt, welches alle Teilnehmer bekommen haben, hat ein Zusammengehörigkeitsgefühl weit über die Schoolgames hinaus entwickelt. Noch heute laufen Kinder in ihrem grünen T-Shirt durch die teilnehmenden Orte und schon spricht man wieder über die Schoolgames.

Wir möchten uns weiterhin bedanken bei den Sponsoren:

  • Fa. Schroff GmbH, Straubenhardt
  • AOK Pforzheim
  • Dem Förderkreis der Wilhelm-Ganzhorn-Schule Straubenhardt
  • Dem Förderkreis der Schlossbergschule Neuenbürg
  • der Pforzheimer Zeitung (www.pz-news.de )
  • Roy Kieferle für sein ehrenamtliches Engagement, für die Spenden und die tollen Bücher (www.roykieferle.de)
  • dem WLSB mit seinem Präventationsprogramm “Cool and clean” (www.coolandclean.de )
  • dem Brennholzhandel “Schönthaler” (www.brennholzhandel-schoenthaler.de)
  • der Gasversorgung Pforzheim GVP
  • der TRI-AG aus Birkenfeld (www.TRI.AG )
  • dem Landgasthof “Adlerhof” (www.adlerhof.de )
  • dem Blumenladen “Moderne Floristik Sylvia Ochs”
  • dem Bauernladen Reiser in Feldrennach
  • dem Ingenieurbüro Ulrich Herr aus Birkenfeld
  • der Firma Ingenieurteam plus+ aus Pforzheim (www.mybausoft.de )
  • und natürlich der Firma Webcontact ( www.webcontact.de ), die uns bei der Erstellung der Homepage unterstütz hat

Der Macher des Schoolgames-T-Shirts

Hunderte Schüler laufen bei der Eröffnungsveranstaltung der Schoolgames mit braunen, blauen und grünen T-Shirts durch die Stadthalle in Neuenbürg. Alle T-Shirts haben allerdings eines gemeinsam: Auf ihnen ist das Logo der Schoolgames zu sehen. Entworfen hat dieses Logo Frederik Gunzelmann aus Straubenhardt. Er gewann damit den ausgeschriebenen Logo-Wettbewerb.

Und auch er ist dabei bei der Eröffnungsveranstaltung der Schoolgames in Neuenbürg. Dort verkauft er die T-Shirts mit seinem Logo. Er erzählte, dass er während eines Praktikums auf die Idee kam, bei dem Logowettbewerb mitzumachen, den die Organisatorin der Schoolgames, Grit Peter, ausgeschrieben hatte. Während der Entwurfsphase habe es viel zu beachten gegeben, zum Beispiel durften keine geschützten Logos und Schriften verwendet werden. Die Idee für das Logo erhielt er schließlich aus einem lustigen Taschenbuch, stilecht aus einer Olympia Ausgabe, an die die Schoolgames angelehnt sind.

Sein Design wurde schließlich ausgewählt, doch bis es jetzt alle bei den Schoolgames trugen,  steckte Frederik Gunzelmann viel Arbeit in das Design des T-Shirts, vom Drucken bis hin zur Farbgebung. Gefragt, ob er jetzt stolz sei, dass alle sein T-Shirt tragen, bleibt er bescheiden. Im Nachhinein hätte er auch gern jemand anders die Chance gegeben, sagt er.

Quelle: SG-Reporter Patrick Rannacher, Gymnasium Neuenbürg, 9a für die Pforzheimer Zeitung

Medaillen und Pokale

Ganz im olympischen Sinne stand neben den verschiedenen Workshops der sportliche Wettkampf. Die 3 Erstplatzierten oder Mannschaften erhielten pro Sportart und Altersklasse Medaillen mit dem Logo der Schoolgames.

Der TV Conweiler dankt der Familie Ziegler, die uns beim Bekleben und Herrichten der Medaillen in vielen Stunden unterstützt hat. Besuchen Sie den Medaillen- und Sportpreiseshop in Straubenhardt-Conweiler in der Landhausstr.55. Hier wird in einem persönlichen Gespräch noch auf ihre individuellen Wünsche eingegangen und Kundennähe wird gelebt. Also wenn Sie für Ihren Verein oder einen persönlichen Anlass einen Pokal, Medaillen oder andere Sportpreise brauchen, dann sind Sie dort genau richtig.

Transport

Ein Dankeschön dem Unternehmen Müller Reisen: 1500 Schüler, knapp 40 verschiedene Wettkampfstätten –  das alles war verbunden mit einer großen Logistik.

„Müller-Reisen“, die alle Sportler immer pünktlich zu den Wettkampfstätten brachten und wieder abholten.